Angehörige von betreuungsbedürftigen Menschen sind wichtig für unsere Gesellschaft, denn Partnerinnen und Partner, Töchter und Söhne, Freunde und Nachbarn – sie alle sind die stillen Schafferinnen und Schaffer unseres Gesundheits- und Sozialsystems.


In der Deutschschweiz ist das zeitliche Engagement von pflegenden Angehörigen mit durchschnittlich 60 Stunden wöchentlich sehr hoch. Die meisten Angehörigen investieren mehr Zeit in die Betreuung als sie eigentlich möchten, und sie haben oft niemanden, der sie für eine Auszeit oder im Notfall ablösen kann.


Spitex Region Bern Nord bietet und vermittelt Entlastungsangebote für pflegende Angehörige:

Tagesplatz für Menschen mit einer Demenzerkrankung
ein Angebot des Wohn- und Pflegeheims Frienisberg

Ferien- oder Kurzaufenthalt
ein Angebot des Wohn- und Pflegeheims Frienisberg

Hotelspitex
ein Angebot für gemeinsame Ferien

Weitere Informationen zum Thema


Film

"Zwischen Wunsch und Verpflichtung. Angehörige begleiten und pflegen"

Spitex Region Bern Nord zeigte im Rahmen einer Sensibilisierungs-kampagne den 40minütigen Film mit anschliessender Podiumsdiskussion. Interessierte hatten die Möglichkeit, sich vor Ort zusätzlich detailliert bei Fachpersonen zum Thema zu informieren.

Teilnehmende:

Worum ging es?

Der helfende Mitmensch: Berührende Einblicke in die wenig bekannte Welt, in der Angehörige für ihre kranken, behinderten und alten Familienmitglieder da sind. Der Film «Zwischen Wunsch und Verpflichtung. Angehörige begleiten und pflegen» ist den Abertausenden von Menschen gewidmet, die in der Schweiz täglich Angehörige betreuen. Wie gehen diese Menschen mit ihrer Aufgabe um? Wie meistern sie die Herausforderung, ohne dabei ihr eigenes Wohlbefinden und ihre sozialen Kontakte zu vernachlässigen? Der Dokumentarfilm, der ein halbes Dutzend Familien anteilnehmend vorstellt, weckt Emotionen. Er zeigt Helfende und Hilfe annehmende: nah, glaubhaft, berührend und in ihrer gegenseitigen existenziellen Verbundenheit.

Dieser Film spricht Betroffene an, die in der Familie Betreuungs- und Pflegeaufgaben bei Krankheit und Behinderung übernehmen, aber auch Personen, die sich im privaten oder beruflichen Umfeld mit dieser Aufgabe auseinandersetzen. Er zeigt Strategien, wie man in schwierigen Situationen seinen Humor und seine Zuversicht nicht verliert und er liefert Tipps für den Alltag.

--> Haben Sie den Film verpasst? Haben Sie eine konkrete Frage zu dieser oder ähnlicher Thematik? Bitte nehmen Sie ungeniert mit uns Kontakt auf. Wir helfen und beraten Sie gerne.